Nachlese zum Tag der offenen Tür der Musikschule Aarbergen

Koch TdoT

Ein traditionell schönes Fest feierte die Musikschule Aarbergen mit ihrem Tag der offenen Tür am 23.06.2013; kein zähes, langes Jahreskonzert, wie man es von Musikschulen im Allgemeinen gewohnt ist, sondern ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Mosaik verschiedenster musikalischer Darbietungen, parallel in zwei Räumen, so dass jeder Besucher sich sein Lieblings-Instrument aussuchen konnte.

Zwischen den kleinen und großen Schülerkonzerten, keines länger als 30 Minuten, gab es die Möglichkeit, bei Kaffee und dem wieder sehr reichhaltigen Kuchen-Buffet, mit Lehrern, Vorstand und Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Viele Schülerinnen und Schüler genießen die Zeit nach ihrem Auftritt, der immer mit einer gewissen Aufregung verbunden ist, lassen sich von ihren Eltern ein wenig feiern und verweilen gerne über ihren „Einsatz“ hinaus im Pavillon vor dem Dorfgemeinschaftshaus oder lauschen ihren Freunden bei deren Darbietungen.

In diesem Jahr waren auch einige Besucher da, die noch keine Berührungspunkte mit der Musikschule hatten, um sich über Angebote, Leistungs-Vielfalt und die Stimmung und Atmosphäre zu informieren, bzw sie zu erleben..

Ein Tenor sehr vieler Besucher war, dass alle Darbietungen von einer freundlichen, entspannten Grundstimmung geprägt waren; kein übermäßiger Leistungs-Druck, keine Angst, „daneben zu greifen“ und Lehrer, die die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler begleiten, nicht nur, aber auch musikalisch, vor allem aber menschlich und pädagogisch.

Auch ein Gradmesser für die erfolgreiche Arbeit der Kollegen der Musikschule, ist die sehr positive musikalische Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, die bei vielen Beiträgen beobachtet werden konnten. Exemplarisch können da neben vielen anderen, Antonia Stein, Gesang, Schülerin von Viola Förster und ein Bass-Trio mit Merle Rupprecht, Mark Enders und Julius Kessler, Schüler von Joey Becker genannt werden. Auch und gerade bei fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern beschlich viele Zuhörer die Überzeugung, dass der finanzielle Aufwand der Eltern und die musikalische und „handwerkliche“ Arbeit von Schüler und Lehrer durchaus reife Früchte tragen.

Erfreulicherweise waren auch wieder zwei neue junge Kollegen mit ihren Schülern zu hören; Luis Cardoso, Lehrer für Jazz- und E-Gitarre und Sebastian Koch, Klavier, der wie angekündigt, das Fest für eine ausführliche, kurzweilige und anschauliche Erläuterung von Aufbau und Funktion des Klaviers nutzte. Im Anschluss daran gab er noch ein kleines spontanes Konzert mit Chopin-Walzern.

Tag der offenen Tür am 23.06.2013

941159_10200113336099290_1629858846_n

Wie jedes Jahr vor den Sommerferien, lädt die Musikschule Aarbergen ein zu einem großen Schülerkonzert. Der traditionelle Tag der offenen Tür bietet die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler in vertrauter, konzertanter Umgebung zu hören; häufig werden auch eigens zu diesem Anlass Ensembles gebildet. Der Informations-Austausch mit Lehrern ist genauso möglich wie das Ausprobieren von Instrumenten. Daneben kann ein großer Teil der breiten musikalischen Palette begutachtet werden, die die Musikschule jetzt schon seit 1971 bietet.

Erwartet werden musikalische Beiträge aus dem Bereich „musikalische Früherziehung“, Zupf-, Streich, Blass- und Tasten-Instrumente, und natürlich werden auch einige Gesangs-Darbietungen zu hören sein.

Gespannt sein darf man auch auf folkloristische Beiträge, mit denen eine Gruppe der Musikschule ihre Zuhörer in Aube/Normandie bei einem Besuch im Mai begeistern konnte, und die den Tag der offenen Tür eröffnen werden.

Natürlich gibt es auch wieder eine reichhaltige Kuchentheke und Getränke, die diesem Fest auch kulinarisch den nötigen Rahmen geben werden.

Die Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr, die einzelnen kleinen Konzerte finden parallel im Dorfgemeinschaftshaus von Michelbach und in den Räumen der Musikschule Aarbergen statt.

Ein Muss für alle Interessierten, die schöne Musik hören und auch gerne die Arbeit der Musikschule unterstützen wollen.

Fahr zur Aar 2013 – Aktuell!!!

Wir mussten unsere kulinarische und musikalische Beteiligung bei „Fahr zur Aar“ des zu erwartenden Wetters wegen, leider absagen. 9 Grad und Dauer-Regen sind keine guten Voraussetzungen für ein schönes Fest und viele Gäste.
SCHADE ! Wir waren gut vorbereitet.

Musikschule Aarbergen bei „Fahr zur Aar“

4 2 jazzband 1

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Musikschule Aarbergen wieder mit einer großen Bühne und Live-Musik bei „Fahr zur Aar“. Bei der „Schreinerei Leber“, am Ortseingang von Michelbach, aus Richtung Bad Schwalbach kommend, erwartet die Besucher dieser beliebten Veranstaltung ein vielfältiges musikalisches Programm, u.a. mit der Rockband der Musikschule, „Full Flavour“ und „Rogue Result. Neben den warmen und kühlen Getränken, je nach Wetterlage und Bedürfnis, und Kuchen dürfen sich Zuschauer und Interessierte in diesem Jahr zum ersten Mal auf frisch zubereiteten Flammkuchen aus einem Holzofen freuen.

Ein Besuch der „Musikschul-Bühne“ lohnt sich musikalisch und kulinarisch !

Einladung zum 2.Schüler-Podium

 

Am 2.12.2012 um 11 Uhr in den Räumen der Musikschule Aarbergen veranstalten Lehrer und Schulleitung ein kleines Schüler-Vorspiel; in Zukunft wird immer am ersten Sonntag im Monat, sofern er nicht in Ferien fällt, eine etwa 45-minütige Kostprobe des breiten musikalischen Angebots der Musikschule geboten.

Neben der entspannten Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, ihr Erlerntes einem kleinen Publikum darzubieten und sich so auch ein wenig zu überprüfen, besteht für interessierte Eltern und Kinder die Möglichkeit, die Angebote und den Unterricht der Musikschule kennen zu lernen.

Begonnen hat die Reihe, die sehr gut angenommen wurde, am 7.10. mit Flöten-, Akkordeon- und Klavier-Beiträgen

Am 2.12. werden sich Gitarren- und Violin-Schüler und die Jazz-Band präsentieren. Der Eintritt ist natürlich frei.

 

Herzliche Einladung !

Lehrerkonzert der Musikschule Aarbergen e.V.

Am 4.November 2012 um 17Uhr in der evangelischen Kirche von Aarbergen Michelbach präsentieren sich Lehrer der Musikschule mit einem interessanten und sicherlich sehr kurzweiligen Programm.

Überwiegend neue Formationen von Instrumenten und Kollegen haben sich für diesen Termin gebildet, sodass auch in diesem Jahr wieder eine große Vielfalt an musikalisch, künstlerischeren Darbietungen zu erwarten sind.

Besonders erfreulich, dass sich mit Elisabeth Heß , solistisch an der Harfe und Luis Cardoso an der Gitarre, zwei neue Kollegen der Musikschule präsentieren werden. Daneben erklingt die Orgel mit Werken von J.S.Bach, gespielt von Valeria Feldmann, die außerdem im Duo mit Elena Meerbothe Werke von Dmitri Schostakowitsch für Violine und Klavier spielen wird. Musik von Barrios-Mangore werden vier Gitarren-Lehrer im Quartett interpretieren. Außerdem spielt Eike Jung einige  Fingerstyle-Stücke auf der akustischen Gitarre.

Wie in jedem Jahr ist der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Konzert der Musikschule Aarbergen frei, um Spenden wird gebeten.